wordpress com oder org Unterschiede einfach erklärt

Kostenloses WordPress-Hosting wie bei Blogger, Simplesite oder WordPress.com

Wo genau sind die Unterschiede zwischen wordpress com oder org? Ein WordPress-Blog kann auch bei einigen Blog-Hosting-Anbietern kostenlos installiert werden. Dabei solltest Du beachten, ob Dein Blog als Business-Blog genutzt werden soll oder eher als Privater Blog.

Mit einem bezahlten, professionellen Blog-Hosting-Anbieter kannst Du einen Business-Blog starten. In der folgenden Gegenüberstellung siehst Du die Unterschiede zwischen wordpress com und org.

Die wordpress com oder org Unterschiede

wordpress com oder org Unterschiede
Unterschiede zwischen wordpress.com und wordpress.org

Ein Blog bei einem kostenlosen WordPress-Hoster sind für die Menschen gut geeignet, die das Bloggen erst einmal ausprobieren oder eher einen Privaten Blog erstellen wollen.

Sobald du Geld verdienen möchtest, mit deinem Blog, dann brauchst Du eine eigene Domain und einen selbstgehosteten Blog. Kurzum, wie das Webhosting von all-inkl * oder Raidboxes *. Raidboxes ist ein Webhoster für ein reines WordPress Hosting. Die Jungs haben sich dort darauf spezialisert. Und auch ich, nutze dieses für meinen Blog.

Hier gibt es die 14 Tage Gratis Box * für das High-Performance WordPress-Hosting von Raidboxes.

Wo sind die Grenzen zwischen der kostenlosen Variante – gegenüber dem selbstgehosteten Blog?

  • Theme, Design-Änderungen
    Das Blog-Design wird als Theme bereitgestellt. Indem kannst Du allerdings nicht selbst den Code ändern. Sicherlich hast Du das zu Beginn nicht vor. Jedoch wenn Du aber einen Blog-Business aufbauen möchtest, kommst Du oder der Web-Designer nicht mehr daran vorbei.
    Du kannst auch keine eigenen, neuen WordPres-Themes hochladen.
  • Plugins und Erweiterungen
    Du kannst keine weitere Plugins und für Dein Blog notwendigen Erweiterungen hochladen und installieren.
  • Kein gutes Google Ranking
    Die Gewichtung der Suchergebnisse von kostenlos gehosteten Blogs ist nicht so hoch. Wie bei einem selbstgehosteten Blog mit eigener Domain.
  • Kein gutes Branding
    Wenn Du ein richtiges Blog-Business betreiben möchtest. Dann sollte Dein Blog auch über eine eigene Domain erreichbar sein. Beim Aufbau Deiner Marke, Deines eigenen Brandings.
    Kurzum, ist die Domain wichtiger denn je.

Von wordpress com zu wordpress org wechseln

Stellt sich noch die Frage von wordpress com oder org? Hast Du Deinen WordPress Blog bei wordpress.com? Genauso kannst Du auch zu wordpress.org wechseln, bzw. ein selbstgehostetes WordPress nutzen.

Dazu benötigst Du folgende Dinge für Deinen Wechsel:

– eigene Domain
– ein eigenes Webhosting bei all-inkl * oder Raidboxes *
(ein anderes kann ich im Moment nicht empfehlen)
– das Backup (XML-Datei) von wordpress.com

Schritt 1: Daten sichern, XML Datei erstellen

Dazu gehst Du zu wordpress.com und loggst Dich in Deinen WordPress-Account ein. In der linken Navigation klickst Du unter Werkzeuge auf Daten exportieren. Folglich findest Du dort den Punkt “Wähle, was du exportieren möchtest”.

Dort kannst Du die Auswahl bei “Alle Inhalte” bestehen lassen und klickst auf Export-Datei herunterladen. Nun hast Du alle Beiträge, Seiten, Beitragslisten, Deine Templates und Kontaktformulare. Aber auch die Medien (Bilder) werden in diese Backup-Datei (XML-Datei) gespeichert.

Daten sichern XML Datei
WordPress Daten sichern in eine XML-Datei

Die meisten Einstellungen, die Du vorher in WordPress durchgeführt hast, werden in dieser Datei mitgespeichert.

Schritt 2: Installation von WordPress auf Deinem Webspace

Zum Beispiel möchtest Du das WordPress bei All-Inkl installieren. Dann findest Du hier, eine genaue Beschreibung. Wie Du das all-inkl WordPress installieren kannst. Und das in zehn Minuten oder schneller.

Schritt 3: Import der gespeicherten Inhalte (XML-Datei)

Nachdem Login in Deiner neuen WordPress-Installation. Wählst Du in der linken Navigation Werkzeuge und dann den Punkt Daten importieren aus. Jetzt findest Du ganz unten den Auswahlpunkt “WordPress Jetzt installieren | Details”.

Importer installieren

Folglich musst Du auf “Jetzt installieren” klicken, damit der Importer installiert wird.

Oder es steht bei Dir schon “WordPress Importer ausführen”. Das bedeutet, das der Importer, der notwendig ist für den Import der XML-Datei. Bereits in Deinem WordPress installiert ist.

Importer ausführen

Klicke nun auf “Importer ausführen”.

Danach kannst Du die zuvor abgespeicherte XML-Datei hochladen. Dazu klickst Du auf “Durchsuchen”, wählst diese XML-Datei aus. Und danach klickst Du auf “Datei aktualisieren und importieren”.

Durchsuchen

Jetzt musst Du den Autor zuweisen. im Grunde genommen bist Du das selber. Das ist der Name, den Du bei der Installation angegeben hast. Der Profil-Name. Diesen wählst Du hier aus. So werden dann auch alle Beiträge und Seiten diesem Namen zugeordnet.

WordPress Autor

Hast Du mehrere Autoren in Deinem Blog, ist die unterschiedliche Zuweisung nicht so möglich.

importieren

Zum Schluss machst Du den Haken bei “Dateianhänge herunterladen und importieren” rein. So werden auch Deine Bilder und Dateien mit in Deinen neuen Blog übertragen.

Theme und Layout

Nun musst Du nur noch Dein Theme auswählen, was Du verwenden möchtest. Dies kannst Du über Design /Themes machen.

Wie Du siehst, es stellt sich kaum die Fragen, ob Du wordpress com oder org nutzen solltest. Und den Wechsel kannst Du auch in drei einfachen Schritten umsetzen, um einen Blog starten zu können.

Schreibe einen Kommentar

weitere Beiträge

Lizenzfreie Fotos kostenlos

Lizenzfreie Fotos kostenlos High-Quality Bilder: Meine handverlesene, lizenzfreie Auswahl. Bilder kostenlos in High-Quality für deine Inhalte? Ist es möglich, Fotos kostenlos und lizenzfreie Bilder kostenlos zu downloaden? Und gibt es Lizenzfreie Fotos kostenlos? Ja, kostenlose…